Seit 2009 ist die ehemalige Galvanotechnik Elsbethen als OTN Galvanotechnik Teil der OTN Firmengruppe. Mit viel Aufwand und Engagement wurde das Unternehmen modernisiert und die Qualitätssicherung optimiert. Neben dem Feuerverzinken der OTN Oberflächentechnik ist das galvanische Verzinken ein weiterer wichtigen Teil der OTN Angebotspalette rund um den Korrosionsschutz, die 2013 auch noch um die Nasslackbeschichtung erweitert wurde.

 

Das galvanische Verzinken stellt seit Jahrzehnten eine der bewährtesten Methoden hinsichtlich Korrosionsschutz dar. Dabei werden die Eisenteile mit einer hauchdünnen Zinkschicht überzogen. Vor allem im Maschinen- und Anlagenbau wird dieses Verfahren häufig verwendet.


Passiviert kann - je nach Kundenwunsch - in den Farben Blau oder Schwarz. Darüber hinaus kann

durch eine Gelbchromatierung bzw Dickschichtpassivierung auch eine gelbe bzw. leicht gelb irisierende Oberfläche erzeugt werden. Die Dickschichtpassivierung garantiert den besten Korrosionsschutz.

Nach oben

Beim Hartverchromen wird das Metall einer gründlichen Oberflächenbehandlung unterzogen, wodurch das Material eine besonders "harte" Schutzschicht erhält und somit ein perfekter Korrosionsschutz entsteht. Das Hartverchromen zeichnet sich insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

 

  • Die Lebenszeit von Verschleißteilen jeglicher Art wird durch das Hartverchromen wesentlich verlängert.
  • Es wird dem Material ein besonderer Schutz vor mechanischen Verschleiß gegeben (je nach Schichtstärke bis zu 800 - 1.000 HV).
  • Hartverchromte Eisenteile weisen zudem eine hohe Temperaturbeständigkeit (bis zu 400° C) auf.

Nach oben

Das Phosphatieren ist ein chemisches Verfahren, wodurch eine Phosphatschicht am Material entsteht. Diese Schicht ist das Resultat einer chemischen Reaktion des Grundmetalls mit der phosphorsauren Lösung.

Das Phosphatieren ist besonders für Material zu empfehlen, welches nachträglich lackiert bzw. kunststoffbeschichtet wurde.

Nach oben

Freitag, 24. November 2017